Dienstag, 29. März 2011

Gläser verschönert

Hallöchen Ihr Lieben, da für die Kommunion meine Sektgläser sowieso nicht gereicht hätten, habe ich bei dem schwedischen Möbelhaus ein paar neue besorgt und angefangen, denen "Namen" zu geben... Hier mal 2 Versuche: 

Zunächst ein Kölschglas, da war aber auch Katja jede Menge beteiligt...

Und ein Sektglas, das "n" ist nicht falsch geschrieben, irgendwie spiegelt sich da nur das "d"...


Und die weiteren Gläser folegn nach und nach...

Kommentare:

  1. Tolle Idee für große Feiern; da braucht man nicht immer rätseln "War das jetzt mein Glas???". Die Namen schaffen Sicherheit und reduzieren damit vermutlich nicht nur den Aufwasch, sondern auch die Zahl der halb leer getrunkenen Gläser. Super!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Die gefallen mir wirklich gut!

    LG Nadine

    AntwortenLöschen